Tipp: Abwechslung suchen

Warum nicht einmal an der frischen Luft lernen? Vielleicht kann man sich den Lernstoff als Potcast besorgen und ihn beim Spazieren abhören. Bewegung und Sauerstoff regen das Gehirn an!

Überprüfen Sie Ihre Erwartungen

Muten Sie sich zu viel zu und haben haben Sie falsche Erwartungen?

  • Ich sollte stundenlang lernen können.
    Vielleicht lernen Sie besser, in kleinen Häppchen? Finden Sie ihren persönlichen Rhythmus.
  • Ich sollte alle Fremdwörter verstehen.
    Viele Texte versteht man auch, wenn man nicht jedes Wort kennt. Nur Wörter, die immer wieder auftauchen, sollte man nachschlagen, auf eine Karteikarte schreiben, ein innerers Bild dazu machen und es sich einprägen.
  • Wenn ich ein Buch gelesen habe, weiss ich, was drin steht.
    Wenn man liest, arbeitet nur das Kurzzeitgedächtnis. Maximal sieben Tatsachen kann man gleichzeitig behalten; was überzählig ist, fällt laufend wieder hinaus. Nur was Ihnen besonders grossen Eindruck macht, bleibt - vielleicht - auf Anhieb im Gedächtnist haften. Das sind diese "Das hätte ich jetzt nicht gedacht" oder "Aha, so ist das" - Erlebnisse. Alles andere geht garantiert wieder verloren. Dagegen hilft nur: Den Text aktiv lesen und Zusammenfassungen schreiben.
  • Ich habe für nichts anderes Zeit.
    Jeder Lernende brauht dringend einen Ausgleich: treiben Sie Sport, treffen Sie sich mit Freunden und machen Sie unbedingt jeden Tag etwas, das Spass macht. Freuen Sie sich darauf.
  • Lernen bringt nichts.
    Das ist ein Irrtum. Lernen nützt wirklich, aber vielleicht müssen Sie noch mehr Zeit investieren oder die Methode überdenken. Vielleicht lernen Sie nicht das Richtige? Informieren Sie sich gut, was gefordert wird und verfolgen Sie die Lernziele konsequent.
  • Lernerfolge sind laufend sichtbar.
    Lernerfolge kann man nicht immer gleich sehen. Sie müssen etwas nachhelfen. Wenn Sie zum Beispiel 100 neue Vokabeln gelernt haben und keine einzige davon im Text, den Sie gerade lesen vorkommt, könnte es schon so aussehen, als ob das Lernen nichts bringt. Darum müssen Sie selber aktiv werden. Schreiben Sie auf einen Zettel "Heute haben ich mir alle Vokabeln der 25. Lektion gemerkt." und hängen Sie den Zettel an die Pinwand über dem Arbeitsplatz. Freuen Sie sich daran!