Tipp: Das Gedächtnis entlasten

Man muss sich nicht immer alles merken: Notizzettel, Bilder oder Stichworte in einem Tagebuch, helfen dem Gedächtnis so wirkungsvoll auf die Sprünge, dass man sich oft wieder an vergessen geglaubte Details erinnern kann. Ein Urlaubsfoto kann ganze Geschichten erzählen und das Inhaltsverzeichnis eines Buches bringt die wichtigsten Aussagen ins Gedächtnis zurück.

Kurzpausen nicht zu lange machen

Die Pausenbeschäftigung in der 20-Minuten-Pause darf nicht zu viel Spass machen, denn sonst fällt das Aufhören zu schwer. Ausserdem soll sich die Pausentätigkeit vom Lernen unterscheiden, damit ein Erholungseffekt eintritt. Also: besser nicht im Internet surfen!

Weiterlernen im Schlaf

Schlafen unmittelbar nach dem Lernen festigt den Lernstoff. Man lernt "im Schlaf" noch ein bisschen weiter.