Tipp: Nutzen Sie das Kurzzeitgedächtnis

Das Kurzzeitgedächtnis kann einen Gedanken ein paar Minuten lang halten. Eine Störung ist darum nicht so schlimm, wenn sie kurz ist. Achten Sie also darauf, ein Gespräch spätestens nach zwei Minuten abzubrechen.

Geräuschpegel tief halten

Geräusche lenken stark ab. Achten Sie darum auf einen ruhigen Arbeitsplatz. Besonders lästig sind plötzlich auftretende Geräusche. Darum soll man das Handy und das E-Mail-Signal auf lautlos stellen. Sie wollen jetzt weder telefonieren noch E-Mail lesen.

Musik behindert die Konzentration

Das Gehirn kann nicht zwei Dinge gleichzeitig bewusst tun. Darum lenkt Musik vom Lernen ab. Sie ist nur dann erlaubt, wenn das Gehirn gerade nicht sehr stark mit Denken beschäftigt ist: Zum Beispiel beim Aufräumen. Beim echten Lernen aber stört sie immer. Allenfalls kann Musik das Wohlbefinden erhöhen und so das Lernen versüssen - aber nie verkürzen.