Tipp: Zusammenfassungen aufbewahren

Wie viele Bücher haben Sie in den letzten 6 Monaten gelesen? Und an wie viele können Sie sich noch erinnern?

Der Erinnerung kann man auf die Sprünge helfen, indem man sich nach dem Lesen die Zeit für einen kurze Rückschau nimmt und in wenigen Stichworten eine Zusammenfassung schreibt. Welches waren die wichtigsten Ideen des Buches? Was möchten Sie für späteren Gebrauch behalten? Halten Sie diese Gedanken in Form eines Mind-Maps oder als Stichwortliste auf einer Karteikarte fest. Es dürfen natürlich auch mehrere pro Buch sein.

Karteikasten selbst gemacht

Aus einem A4-Karton kann man einen Karteikasten in wenigen Minuten selber basteln:

Schnittmuster für einen Karteikasten

Karton gemäss Schnittmuster zuschneiden und entlang den markierten Linien nach oben klappen. Die Ecken können mit Klebstreifen fixiert werden.

Wer mag, kann das Ganze mit einem farbigen Papier überziehen.

Im Inneren werden - ebenfalls mit Klebstreifen 5 - 6 Kartonstücke (8 x 4 cm) als Unterteilungen fixiert.

Ein solcher Kasten eignet sich gut zum Vokabelpauken mit DIN A8 Papierchen. Aus einem A4-Papier bekommt man durch zerreissen 16 davon.

Was ist DIN A4?

Ein Papier vom Format A0 hat eine Fläche von einem Quadratmeter. Seine Seiten sind 841mm bzw. 1189 mm lang. Die längere ergibt sich aus der kürzeren indem man letztere mit √2 multipliziert.

Halbiert man ein A0-Blatt bleibt das Seitenverhältnis erhalten. Das Format heisst jetzt A1.

Dieses Halbieren kann man beliebig oft wiederholen...

A4 ist da Format, das man üblicherweise für Notizblöcke, Schulhefter und Briefe benutzt.

Schema der A-Formate